Home

Alle Jahre wieder – Die jährliche Weihnachtsgrußkarte von Bernie Ecclestone

Jedes Jahr verschickt Bernie Ecclestone eine persönliche Weihnachtkarte mit einem Motiv, welches sich über etwas aus der vergangenen Formel 1 Saison lustig macht. Diese Karten sind längst Kult.

Was käme da dieses Jahr in Frage: die Pleiten von Marussia und Caterham? Doppelte Punkte beim Finalrennen? Krieg der Sterne (Mercedes WM-Duell)?

Nein, nein, das wäre zu banal. Bernie wäre nicht Bernie wenn er sich nicht selber veräppeln würde, bzw. seinen Schmiergeldprozess in München. Dieser wurde nach Bestechung – ähm Pardon – nach Zahlung von läppischen 100 Millionen Euro im August eingestellt…



“This is not a robbery, I am collecting for the Bavarian state.”

 

Zu Deutsch: “Das ist kein Überfall, ich sammle für den bayrischen Staat

Auf der Rückseite geht es noch weiter:  „Vielleicht bekommen wir jetzt ein Formel-1-Rennen in der wirklich netten Stadt München“. Zu guter Letzt wünscht Bernie friedliche Weihnachten, was ja „nicht einfach in dieser chaotischen Welt“ sei.

Bernie eben wie er leibt und lebt. Man mag davon halten was man will..

Eine Übersicht zu den Motiven auf Bernie’s Weihnachtskarten aus den vergangenen Jahren gibt es bei Auto-Motor-und-Sport

 

Bildquelle: Twitter // @alanbaldwinf1

Via wtf1.co.uk , Spiegel online & Auto-Motor-und-Sport

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s